Wasserverband Steinberg

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern

Tipps und Anregungen

SEPA Lastschrift-Mandat:

Sehr geehrte(r) Kunde(in)! Der Wasserverband Steinberg bietet Ihnen auch die Möglichkeit Ihre Teilzahlungen und Wasserabrechnungen mittels SEPA Lastschrift-Mandat zu begleichen. Dies bringt Ihnen eine Menge Vorteile. So fallen keine zusätzlichen Entgelte wie Zahlschein- oder Mahngebühren an und es ist immer für die termingerechte Begleichung am Ende der Fälligkeit für Ihre Teilzahlungen und Abrechnungen gesorgt. Unser Büro und ihre Bank ist Ihnen bei der Erstellung des SEPA Lastschrift-Mandats sehr gerne behilflich. Wir würden uns freuen, wenn auch Sie diese vereinfachte Zahlungsweise nützen. Ihre Teilzahlungen und Wasserabrechnungen werden dann zu den Fälligkeiten 15.11., 15.02., 15.05. und 15.08. jeden Jahres von Ihrem Konto eingezogen.



Frostschäden (Wasserzähler):

Um Ihnen größere Wasserschäden und Kosten zu ersparen, ersuchen wir Sie, sich vor Beginn der kalten Jahreszeit zu vergewissern, dass Ihr Wasserzähler ausreichend vor Frosteinwirkung geschützt ist.


 

Bäderfüllungen:

Um unnötige Kosten für Personalaufwand und den Zukauf von Wasser aus Graz zu vermeiden, werden Besitzer von Freischwimmbecken dringendst ersucht, die Bäderfüllung nur wochentags von Montag bis Freitag vorzunehmen. Die Schwimmbäder sind ausschließlich über die Hausanschlussleitung zu füllen. Füllungen über Hydranten werden durch den Wasserverband Steinberg nicht durchgeführt. 


 

Vermeidung von Wasserverlusten:

Da der Wasserzählerstand nur einmal jährlich entweder vom Wasserverband oder vom Kunden selbst abgelesen wird, kann ein unmittelbar nach dieser Ablesung auftretendes Rohrgebrechen oder Wasserverlust erst nach fast einem Jahr festgestellt werden. Die vom Wasserzähler angezeigte Wassermenge muß jedoch – gemäß §35 der „Allgemeinen Versorgungs- und Lieferbedingungen“ – gleichgültig ob verbraucht oder ungenützt ausgeflossen, als vom Wasserverband geliefert und vom Abnehmer entnommen, verrechnet werden. Wir ersuchen Sie daher, in Ihrem Interesse, den Wasserverbrauch durch regelmäßiges Ablesen des Wasserzählers zu beobachten. So können Sie eine Steigerung des Wasserverbrauches unschwer erkennen.

Kontrolle: Auf dem Ziffernblatt des Wasserzählers sind Zahlen und Zeiger sichtbar. Wird im Haus kein Wasser entnommen, müssen die Zeiger stillstehen. Dreht sich ein Zeiger, bzw. das rote Dreieck oder das schwarze Zahnrad trotzdem, so fließt Wasser aus Undichtheiten oder offenstehenden Entnahmestellen aus. In diesem Falle empfehlen wir Ihnen, unverzüglich die Suche und Behebung des Schadens vorzunehmen. Es kann z.B. bereits ein schadhaftes Ventil im WC-Spülkasten einen Wasserverlust von bis zu 800 Liter je Tag verursachen.